Künstlerei

Die «Künstlerei» lebt in neuer Form weiter

 

Im März 2005 hat Margret Heinrich ihr Atelier an der Obergass 19 eröffnet. Seitdem ist hier ein farbenfroher und beliebter Ort entstanden. Unzählige Menschen haben Margets Werkstücke bestaunt, sich darüber gefreut, sie gekauft. Viel zu früh starb Margret Heinrich im Frühjahr 2016. Ihr Mann Daniel Heinrich hat die Künstlerei noch über ein Jahr weitergeführt.

 

Nun ist es Zeit, eine würdige Nachfolge zu finden. Das Lokal steht im Eigentum der Gemeinde und es soll weiterhin ein Ort mit lebendiger und positiver Ausstrahlung bleiben.

 

Im Städtli stehen im Moment einige Ladenlokale zur Vermietung frei. Darum möchten wir für die Künstlerei ein eigenes Konzept vorstellen. Ab Herbst 2017 stellen wir dieses kleine, aber feine Lokal jeweils während zwei Monaten für neue und spannende Projekte kostenfrei zur Verfügung. 

 

Die «Künstlerei» an der Obergass 19 samt Vorplatz schenkt so vielerlei Ideen Raum und Bühne. Weniger geeignet sind einzig „infrastrukturintensive“ Nutzungen wie Gastronomie.

Die Künstlerei steht somit in optimaler Wechselwirkung mit der wiederbelebten Galerie am Platz.

 

Auch die Idee des Innovationspreises in Form der goldenen Kolanuss - über die wir in den nächsten Mitteilungen nochmals näher berichten werden - passt ausgezeichnet zum gemeinsamen Ziel, Eglisau und vor allem unser Städtli auch während der kommenden Umbauphase ( Törliplatz und Realisierung von Verkehrs- und Pakrierungskonzept) lebendig und aktiv zu behalten.

 

Vielleicht ergeben sich während dieser Zeit der Metamorphose spannende Synergien, im Sinne dass einzelne Ideen und Projekte, die in der Künstlerei Gestalt annehmen, in der Galerie ausgestellt oder gar in einem Ladenlokal im Städtli weitergeführt werden kann.

 

Ausserdem ist in der Künstlerei eine neue Form von Bürgersprechstunde geplant.

 

Verschiedenste Exponenten der Gemeinde werden hier neu Red und Antwort geben auf brennende Fragen und Themen, über kommende Projekte informieren oder erklären, warum Bäume gefällt werden mussten oder ein erweiterter Barfussweg geplant ist.

 

So gesehen, möchte die Künstlerei die Kunst wagen, noch mehr Transparenz zu schaffen, indem gezeigt wird, wie Eglisau lebt, wirkt und werkt.

 

Wir laden Sie ein, mit einem überschaubaren Risiko Ihren Traum zu verwirklichen, Ihre schon seit langem schlummernde Geschäftsidee zu testen oder …. Einzige Bedingung: Ihre Idee macht möglichst vielen Menschen Freude!

 

Weitere Informationen und Anmeldung auf www.eglisau.ch.

 

Melden Sie sich, wir sind gespannt und freuen uns!